EISWELTEN

Eine neue Welt und  neue Einsichten entstehen auf der visuellen, wie auch auf der emotionalen und kognitiven Ebene , wenn man Objekte eine längere Zeit aus der Nähe und verschiedenen Perspektiven betrachtet. Sie entwickeln sich in andere Richtungen. Die Wahrnehmung wird differenzierter und vielfältiger. In Spannungsrissen auf zugefrorenen Seen erscheinen gläserne, fragile Gebirge in winterlicher Starre. Eingeschlossene Gasblasen erzeugen Säulen wie Plastiken aus der modernen Kunst. Schwebende, nebulöse Gebilde ähneln Weltraumfotos. Die Natur ist eingefroren, das Leben ruht. Abstrakte Formen geben dem Betrachter Raum für eigene Fantasien.  Eisstrukturen werden deutlicher, wenn Sie den Zoom mit dem   +   Zeichen aktivieren.

Copyright © 2017 Erhard Gissel

 gisselart@gmx.de